Serbische Expertin: Chinas Biotechnologie hilft Serbien bei Bekämpfung der Pandemie und der Erzielung des wissenschaftlichen Fortschritts

German.news.cn| 14-09-2021 15:02:56| 新华网
German.news.cn| 14-09-2021 15:02:56| 新华网

BELGRAD, 13. September (Xinhuanet) -- Chinas Transfer seiner Impfstoffproduktionstechnologie sei für Serbien von entscheidender Bedeutung und zeige Chinas Bereitschaft, seine wissenschaftlichen Errungenschaften zu teilen, um der Welt bei der Bekämpfung von COVID-19 zu helfen, sagte die serbische Wissenschaftlerin Jelena Begovic am Samstag gegenüber Xinhuanet.

Begovic, Direktorin des Instituts für Molekulare Genetik und Gentechnik der Universität Belgrad, sagte, dass bald chinesische Impfstoffe in Serbien hergestellt werden würden.

Der Bau einer brandneuen Produktionsstätte für Sinopharm-Impfstoffe hat am Donnerstag in Serbien begonnen und wird bis Ende März 2022 abgeschlossen sein.

"Ich denke, dass China einen bedeutenden Beitrag geleistet hat ... (Chinas) Teilen hilft Serbien dabei, mehr Fortschritte in Technologie, Wissenschaft und Medizin zu erzielen", sagte Begovic.

"Das globale System umfasst bisher nur eine begrenzte Anzahl von Akteuren oder Impfstoffherstellern, was sich als nicht so effizient herausstellt hat, und wir müssen ein sehr starkes Netzwerk von Produktionsstätten auf der ganzen Welt aufbauen", fügte sie hinzu.

"Deshalb unterstütze ich absolut die Idee, dass große Player der Pharmaindustrie kleinen Ländern helfen sollten, wenn wir diesen Kampf gewinnen oder zumindest die Situation kontrollieren wollen“, sagte sie.

Vor rund einem Jahr beteiligte sich Begovic am Bau von zwei neuen Fire Eye-Labors für PCR-Tests und erlebte Chinas Hilfe für Serbien in Bezug auf medizinische Versorgung, Expertenberatung und Impfstoffe.

"Wir haben zwei Fire-Eye-Labors für PCR-Tests auf das Coronavirus gebaut … Ich bin sehr dankbar, dass unsere Zusammenarbeit auf diesem Niveau fortgesetzt wird", sagte Begovic.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

010020071360000000000000011100001310186832