Gefährdete Moschustiere in chinesischem Naturschutzgebiet gesichtet

German.news.cn| 15-09-2021 17:27:23| 新华网
German.news.cn| 15-09-2021 17:27:23| 新华网

 

Das vom lokalen Medienzentrum im Kreis Changning in der südwestchinesischen Provinz Yunnan zur Verfügung gestellte Foto zeigt zwei Exemplare des vom Aussterben bedrohten Moschustieres, die von einer Infrarotkamera im Naturschutzgebiet am Lancang-Fluss aufgenommen wurden, 5. August 2021. (Changning Multimedia Center of Yunan/Handout via Xinhua)

KUNMING, 14. September (Xinhua) -- Zwei Exemplare des vom Aussterben bedrohten Moschustieres wurden in einem Naturschutzgebiet in der Provinz Yunnan im Südwesten Chinas gesichtet.

Bei dem Gespann mit je einem weißen Streifen auf beiden Seiten des Halses handelt es sich nachweislich um ein weibliches Moschustier und sein Junges, teilte das Reservat am Dienstag mit. Moschustiere sind vom Aussterben bedroht und wurden 2015 von der Weltnaturschutzunion (IUCN) auf die Rote Liste der gefährdeten Arten gesetzt.

Die Bilder der seltenen Moschustiere wurden von einer Infrarotkamera im Naturschutzgebiet am Lancang-Fluss im Kreis Changning in Yunnan aufgenommen. Das Gespann kam aus dem Wald, wobei das Jungtier den ganzen Weg über herumtollte.

Die Wildtiere leben hauptsächlich in Regionen, die zwischen 2.000 und mehr als 2.800 Meter hoch liegen, und stehen in China unter hochrangigem nationalem Schutz.

Es ist das erste Mal, dass ein Jungtier dieser Art in dem Reservat gesichtet wurde, was darauf hindeutet, dass die Bedingungen für die Vermehrung des Moschustieres günstig sind, sagte Dai Xiaoming, ein Experte für den Schutz von Wildtieren des Büros für Forstwirtschaft und Grasland vom Kreis.

Das Reservat plant, die Überwachung der Gebiete, in denen die Moschustiere aktiv sind, zu verstärken.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Mehr Fotos

010020071360000000000000011100001310188991