Chinas Botschafter drängt USA zu "ernsthaften Anstrengungen" zur Verbesserung der bilateralen Beziehungen

German.news.cn| 15-09-2021 14:39:47| 新华网
German.news.cn| 15-09-2021 14:39:47| 新华网

WASHINGTON, 14. September (Xinhua) -- Der chinesische Botschafter in den USA, Qin Gang, forderte Washington am Montag auf, "ernsthafte Anstrengungen" zur Verbesserung der bilateralen Beziehungen zu unternehmen, und bezeichnete die wirtschaftliche und handelspolitische Zusammenarbeit als "Ballast und Propeller" der chinesisch-amerikanischen Beziehungen.

"Wenn wir die Beziehungen zwischen China und den USA mit einem gigantischen Schiff vergleichen, dann ist die wirtschaftliche und handelspolitische Zusammenarbeit sein Ballast und Propeller. Wenn das Schiff gegen schwere Winde und riesige Wellen segelt, müssen wir den Ballast und den Propeller verstärken", sagte Qin während eines virtuellen Treffens mit Vorstandsmitgliedern des U.S.-China Business Council (USCBC), in dem die CEOs einiger der größten US-Unternehmen vertreten sind.

Unter Berufung auf die jüngste Umfrage des USCBC sagte Qin, dass die Unsicherheiten, die durch die Schwierigkeiten und Herausforderungen in den Beziehungen zwischen China und den USA verursacht werden, die amerikanische Geschäftswelt am meisten beunruhigen.

"Was ich anbieten kann, ist die Sicherheit von chinesischer Seite. Chinas Wirtschaft ist vielversprechend, sein Marktpotenzial ist gewaltig, und seine Tür der Öffnung wird sich nur noch weiter öffnen", sagte Qin und fügte hinzu, dass China weiterhin amerikanische Unternehmen auf dem chinesischen Markt willkommen heißen wird.

"Um ehrlich zu sein, die Schwierigkeiten und Unsicherheiten im chinesisch-amerikanischen Handel und in der geschäftlichen Zusammenarbeit kommen nicht von der chinesischen Seite", sagte er.

Qin wies darauf hin, dass China das Handelsabkommen der ersten Phase trotz der Pandemie gewissenhaft umgesetzt hat, während die US-Seite weiterhin Sanktionen und Beschränkungen gegen China verhängte und unter anderem mehr als 900 chinesische Einrichtungen auf verschiedene Sperrlisten setzten.

"Dies hat sich unmittelbar auf die Fähigkeit und die Bereitschaft chinesischer Unternehmen ausgewirkt, in den USA einzukaufen, und hatte einen negativen Einfluss auf die Umsetzung des Abkommens", sagte er.

"Ich hoffe, dass die US-Seite China auf halbem Wege entgegenkommt, den Grundsätzen des gegenseitigen Respekts, der Gleichheit und des gegenseitigen Nutzens folgt und ernsthafte Anstrengungen zur Verbesserung der chinesisch-amerikanischen Beziehungen unternimmt", sagte der chinesische Botschafter.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

010020071360000000000000011100001310188992