Weniger Fälle von Telekommunikations- und Online-Betrug in China

German.news.cn| 13-10-2021 10:49:32| 新华网
German.news.cn| 13-10-2021 10:49:32| 新华网

BEIJING, 12. Oktober (Xinhua) -- In den Monaten Juni, Juli und August gab es in China weniger Betrugsfälle über Telekommunikation und Internet als in den entsprechenden drei Monaten des Vorjahres, teilte das Ministerium für Öffentliche Sicherheit am Montag mit.

Der kontinuierliche Rückgang der Fallzahlen ist nach Angaben des Ministeriums vor allem auf eine im vergangenen Oktober gestartete nationale Kampagne gegen solche illegalen Aktivitäten zurückzuführen.

Insgesamt wurden landesweit sechs Aktionen durchgeführt, um gegen kriminelle Banden vorzugehen und SIM- und Bankkarten, die für betrügerische Zwecke verwendet werden, zu beseitigen.

Die Aktionen haben die von den Banden genutzten Kanäle für den Handel und den Versand von SIM- und Bankkarten blockiert, was die Kosten für die Begehung von Betrugsdelikten erheblich erhöht und die Zahl dieser Straftaten deutlich verringert hat.

Die chinesische Polizei hat seit Oktober letzten Jahres 27.000 Banden zerschlagen, die in SIM- oder Bankkartenbetrug verwickelt waren.

Rund 450.000 Verdächtigte ebenso wie mehr als 1.000 Personen, die für Finanzinstitute und Telekommunikationsunternehmen arbeiteten, wurden bestraft, teilte das Ministerium mit.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Mehr Fotos

010020071360000000000000011100001310241489