Erläuterungen zur „Resolution des Zentralkomitees der KP Chinas über die großen Erfolge und historischen Erfahrungen des hundertjährigen Kampfes der Partei“

German.news.cn| 16-11-2021 19:57:42| 新华网
German.news.cn| 16-11-2021 19:57:42| 新华网

Erläuterungen zur „Resolution des Zentralkomitees der KP Chinas über die großen Erfolge und historischen Erfahrungen des hundertjährigen Kampfes der Partei“

Xi Jinping

Im Auftrag des Politbüros des Zentralkomitees erläutere ich hiermit der Plenartagung die Ausarbeitung der „Resolution des Zentralkomitees der KP Chinas über die großen Erfolge und historischen Erfahrungen des hundertjährigen Kampfes der Partei“.

I. Einige Überlegungen zur Thematisierung auf der 6. Plenartagung des XIX. Zentralkomitees der KP Chinas

Unsere Partei legt seit jeher großen Wert auf die Zusammenfassung ihrer historischen Erfahrungen. Schon in der Yan’an-Zeit erklärte Genosse Mao Zedong: „Wenn wir die Parteigeschichte und die von der Partei im Laufe der Geschichte beschrittenen Wege nicht begreifen, können wir die Dinge nicht besser machen.“ Am entscheidenden Wendepunkt des Erringens des endgültigen Sieges im chinesischen Widerstandskrieg gegen die japanische Aggression verabschiedete die 7. Plenartagung des VI. Zentralkomitees der Partei im Jahr 1945 die „Resolution über einige Fragen in der Geschichte unserer Partei“. Darin wurden die Geschichte, die Erfahrungen und die Lehren seit der Parteigründung zusammengefasst, insbesondere aus der Zeit seit der 4. Plenartagung des VI. ZK der Partei bis zur Zunyi-Tagung. Bezüglich einiger wichtiger historischer Fragen wurden in dem Dokument Schlussfolgerungen gezogen, so dass alle Parteimitglieder, insbesondere ranghohe Funktionäre, übereinstimmende Erkenntnisse über die wesentlichen Fragen der chinesischen Revolution erreichten und die Geschlossenheit der ganzen Partei gestärkt wurde. Dies schuf letztlich alle Voraussetzungen für die erfolgreiche Einberufung des VII. Parteitags und brachte die Entwicklung der Sache der chinesischen Revolution kraftvoll voran.

Nach dem Eintritt in die neue Phase der Reform und Öffnung erklärte Genosse Deng Xiaoping: „Unsere erfolgreichen historischen Erfahrungen sind ein ebenso wertvolles Gut, wie unsere Fehler und Erfahrungen des Scheiterns. Wenn wir mit ihnen unseren Kurs und unsere politischen Maßnahmen festlegen, können wir das Denken der ganzen Partei in Einklang bringen und neue Geschlossenheit erreichen. Eine solche Grundlage ist die zuverlässigste.“ Im Jahr 1981 verabschiedete die 6. Plenartagung des XI. Zentralkomitees der KP Chinas die „Resolution über einige Fragen in unserer Parteigeschichte seit Gründung der Volksrepublik China“. Darin blickten wir auf die Parteigeschichte vor der Gründung der Volksrepublik China zurück und fassten die historischen Erfahrungen der sozialistischen Revolution und des sozialistischen Aufbaus zusammen. Diese Plenartagung stand vor der Aufgabe, einige wichtige Ereignisse und Persönlichkeiten zu bewerten, insbesondere galt es, Genosse Mao Zedong und die Mao-Zedong-Ideen richtig zu bewerten. Recht und Unrecht wurden klar unterschieden, falsche Ansichten der „linken“ wie der rechten Seite berichtigt und das Denken der ganzen Partei wurde in Einklang gebracht. Die Resolution zeigte große Auswirkungen und es gelang unserer Partei, sich enger zusammenzuschließen, den Blick nach vorn zu richten sowie die Reform und Öffnung und die sozialistische Modernisierung besser voranzutreiben.

Seit der Ausarbeitung der ersten beiden historischen Resolutionen sind mittlerweile 76 bzw. 40 Jahre vergangen. In den vergangenen vier Jahrzehnten haben wir große Fortschritte erzielt, sowohl in der Sache von Partei und Staat als auch in der Theorie und Praxis unserer Partei. An einem neuen historischen Ausgangspunkt gilt es nun, auf die Vergangenheit zurückzublicken und einen Blick auf die Zukunft zu werfen und somit die großen Erfolge und historischen Erfahrungen des hundertjährigen Kampfes der Partei in aller Hinsicht zusammenzufassen, besonders diejenigen aus mehr als vier Jahrzehnten der Reform und Öffnung. Dies bildet nicht nur ein objektives Erfordernis, sondern wir verfügen auch über die subjektiven Bedingungen.

Nach Ansicht des Zentralkomitees der KP Chinas ist die allseitige Zusammenfassung der großen Erfolge und historischen Erfahrungen des hundertjährigen Kampfes der Partei von großer aktueller sowie auch weitreichender historischer Bedeutung für die weitere Vereinheitlichung des Denkens, des Willens und des Handelns der ganzen Partei sowie auch für das Erringen des neuen großartigen Sieges des Sozialismus chinesischer Prägung im neuen Zeitalter unter Anleitung der Partei und durch ihren Zusammenschluss mit der Bevölkerung aller Nationalitäten des ganzen Landes. Diese allseitige Zusammenfassung erfolgt zum wichtigen historischen Zeitpunkt des 100. Jahrestages der Parteigründung und am wichtigen historischen Wendepunkt, an dem Partei und Volk das erste Jahrhundertziel, nämlich die umfassende Vollendung des Aufbaus einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand, erfolgreich verwirklicht haben und nun mit großen Schritten in Richtung des zweiten Jahrhundertziels, nämlich die umfassende Vollendung des Aufbaus eines großen und modernen sozialistischen Landes, voranschreiten.

Nach Ansicht des Zentralkomitees der KP Chinas strebt die Geschichte des hundertjährigen Kampfes der Partei wie ein imposanter, wogender Strom vorwärts. Sie hat einen langen Zeitraum zurückgelegt und viele Bereiche tangiert, weshalb es eine Vielzahl von Fragen zu erforschen gilt. Nun stellt sich letztlich die Forderung an uns, die Geschichte zusammenzufassen, die Gesetzmäßigkeiten zu erfassen, unsere Zuversicht zu festigen und gen Zukunft zu blicken. Es gilt, den glanzvollen Weg der Partei, die von Partei und Volk erzielten glänzenden Erfolge, die wertvollen Erfahrungen der Partei bei der Förderung von Revolution, Aufbau und Reform sowie die Theorie und Praxis in Bezug auf die Sache von Partei und Staat seit dem XVIII. Parteitag, bei deren Verwirklichung wir allen Schwierigkeiten trotzend vorwärtsgeschritten sind, gut zusammenzufassen. Ganz konkret gilt es, den hundertjährigen Prozess, in dem unsere Partei das Volk bei Revolution, Aufbau und Reform angeführt hat, tiefgehend zu erforschen und den großartigen historischen Verlauf der Partei, der von immer neuen Siegen gekennzeichnet war, sowie die großartigen historischen Leistungen, die unsere Partei für Staat und Nation errungen hat, allseitig zusammenzufassen. Es gilt zudem, den hundertjährigen Prozess, in dem unsere Partei die grundlegenden Prinzipien des Marxismus mit Chinas Realität sowie mit der vorzüglichen traditionellen chinesischen Kultur verbunden und ununterbrochen die Sinisierung des Marxismus vorangetrieben hat, tiefgehend zu erforschen. Auch müssen wir unser Verständnis der innovativen Theorien der Partei im neuen Zeitalter und die Aneignung dieser theoretischen Neuerungen vertiefen. Es gilt, intensiv den hundertjährigen Prozess zu erforschen, in dem unsere Partei kontinuierlich die Geschlossenheit der Partei sowie die Autorität und zentralisierte und einheitliche Führung ihres Zentralkomitees gewahrt hat, und tiefgreifend die Verstärkung des politischen Aufbaus der Partei zu begreifen, der ein bezeichnendes Merkmal und eine wichtige politische Überlegenheit marxistischer Parteien darstellt. Es gilt des Weiteren, den hundertjährigen Prozess, in dem unsere Partei nach Glück für das Volk und nach Wiederaufleben der chinesischen Nation gestrebt hat, eingehend zu erforschen und die engste Verbindung der Partei mit der Bevölkerung zu begreifen, nämlich Freud und Leid mit dem Volk zu teilen und auf Leben und Tod mit ihm zusammenzustehen. Diese enge Verbindung zum Volk ermöglicht es unserer Partei, noch besser nach Glück für das Volk zu streben und gestützt auf die Menschen historische Erfolge zu erringen. Es gilt, den hundertjährigen Prozess der Verstärkung des Selbstaufbaus und der Förderung der auf sich selbst bezogenen Revolution eingehend zu erforschen. Mit noch mehr Entschlossenheit und Hartnäckigkeit müssen wir verinnerlichen, dass es sich bei der umfassenden strengen Führung der Partei um einen ewiglichen Prozess handelt, um sicherzustellen, dass unsere Partei im historischen Prozess der unbeirrten Beibehaltung und Weiterentwicklung des Sozialismus chinesischer Prägung im neuen Zeitalter stets der starke Führungskern unseres Landes bleibt. Nicht zuletzt gilt es, tiefgreifend die Gesetzmäßigkeiten der historischen Entwicklung und deren Trend zu erforschen. Nach wie vor müssen wir in der Entwicklung der Sache von Partei und Staat im neuen Zeitalter sowie auf unserem neuen Marsch die Initiative ergreifen sowie mit noch mehr Mut und Kraft unser angestrebtes Ziel anvisieren und mit großem Elan in Richtung Zukunft schreiten.

Nach Ansicht des Zentralkomitees der KP Chinas gilt es, bei der Zusammenfassung der großen Erfolge und historischen Erfahrungen des hundertjährigen Kampfes der Partei an der Methodik des dialektischen und des historischen Materialismus festzuhalten. Wir müssen die Parteigeschichte aus einer konkreten, historischen, objektiven und umfassenden Perspektive betrachten, sowie auch aus der Warte, dass alles miteinander verbunden und in der Entwicklung begriffen ist. Wir müssen an der richtigen Anschauung der Parteigeschichte festhalten und uns eine breite Geschichtsanschauung zu eigen machen. Es gilt, Leitthema und Leitfaden, Hauptstrom und Wesen der Entwicklung der Parteigeschichte richtig zu begreifen, richtig mit den Fehlschlägen sowie Windungen und Wendungen beim Vorwärtsschreiten umzugehen sowie Erfahrungen aus unseren Erfolgen zu sammeln und Lehren aus unseren Misserfolgen zu ziehen, damit wir unseren siegreichen Weg weiter fortsetzen können. Wir müssen uns mit klarem Standpunkt gegen historischen Nihilismus stellen und die ideologische Anleitung und theoretische Differenzierung verstärken. Unklare Ansichten und einseitiges Verständnis in Bezug auf einige zentrale historische Fragen der Parteigeschichte gilt es aufzuklären, um Missverständnis von ihrem Ursprung her auszuräumen.

Bei der Ausarbeitung der vorliegenden Resolution formulierte das Zentralkomitee der KP Chinas die klare Forderung, die folgenden Schwerpunkte genau zu erfassen:

Erstens gilt es, sich auf die Zusammenfassung der großen Erfolge und historischen Erfahrungen des hundertjährigen Kampfes der Partei zu konzentrieren. Unsere Partei hat zwei historische Resolutionen ausgearbeitet, die wichtige Fragen von Recht und Unrecht in der Geschichte unserer Partei in der Zeit von ihrer Gründung bis zum Beginn der Reform und Öffnung grundsätzlich gelöst haben. Die grundlegenden Argumente und Schlussfolgerungen dieser beiden Resolutionen besitzen bis heute Gültigkeit. Obwohl seit der Einführung der Reform und Öffnung auch einige Probleme in unserer Arbeit auftraten, entwickelt sich die Sache von Partei und Staat im Allgemeinen reibungslos. Wir schreiten in die richtige Richtung voran und unsere Errungenschaften lenken weltweit Aufmerksamkeit auf sich. Auf dieser Grundlage soll die vorliegende Resolution den Schwerpunkt auf die Zusammenfassung der großen Erfolge und historischen Erfahrungen des hundertjährigen Kampfes der Partei legen, um die Weisheit und Geschlossenheit, die Zuversicht und den Kampfgeist der ganzen Partei auszubauen.

Zweitens gilt es, den Sozialismus chinesischer Prägung im neuen Zeitalter als Schwerpunkt hervorzuheben. Die Resolution legt den Schwerpunkt auf die Zusammenfassung der historischen Erfolge und Veränderungen sowie der neu hinzugewonnen Erfahrungen in der Sache von Partei und Staat im neuen Zeitalter. Hauptgrund hierfür ist einerseits, dass die zwei vorherigen Resolutionen die historischen Perioden der neudemokratischen Revolution, der sozialistischen Revolution und des sozialistischen Aufbaus sowie die Zeit von der 3. bis zur 6. Plenartagung des XI. ZK der Partei bereits systemisch zusammengefasst haben. Andererseits hat das Zentralkomitee eine gewissenhafte Zusammenfassung der Erfolge und Erfahrungen in der neuen Periode der Reform und Öffnung und der sozialistischen Modernisierung anlässlich des 20. bzw. 30. Jahrestages der Einberufung der 3. Plenartagung des XI. ZK vorgenommen. Auf der Feier zum 40. Jubiläum der Reform und Öffnung hielt ich zudem eine Rede, in der ich die Geschichte in dieser Periode ebenfalls systemisch zusammengefasst habe. Vor diesem Hintergrund soll die vorliegende Resolution die historische Periode vor dem XVIII. Parteitag auf der Grundlage der bereits vorhandenen Zusammenfassungen und Schlussfolgerungen lediglich noch einmal umreißen. Die Hervorhebung des neuen Zeitalters des Sozialismus chinesischer Prägung als Schwerpunkt dient dazu, die ganze Partei dabei anzuleiten, ihre Zuversicht in einem weiteren Schritt zu festigen, sich auf die Aufgaben der Gegenwart zu konzentrieren, mit noch größerem Selbstbewusstsein unseren neuen Marsch anzutreten und große Leistungen im neuen Zeitalter zu vollbringen.

Drittens gilt es, die Bewertung bedeutender Ereignisse sowie wichtiger Sitzungen und Persönlichkeiten mit den bestehenden Feststellungen des Zentralkomitees der KP Chinas in Einklang zu bringen. Die bedeutenden Ereignisse sowie die wichtigen Sitzungen und Persönlichkeiten in der Geschichte der Partei vor dem XVIII. Parteitag wurden in den ersten beiden historischen Resolutionen sowie in einer Reihe wichtiger Dokumente der Partei bereits eingehend erörtert und in Bezug auf sie wurden feierliche Schlussfolgerungen gezogen. Die Resolution dieser Plenartagung hält an diesen grundlegenden Erläuterungen und Schlussfolgerungen fest. Seit dem XVIII. Parteitag habe ich zudem auf einigen wichtigen Versammlungen, darunter die Feierlichkeiten zum 95. Gründungstag der Kommunistischen Partei Chinas, zum 90. Gründungstag der Chinesischen Volksbefreiungsarmee, zum 70. Gründungstag der Volksrepublik China und insbesondere die Feier zum 100. Gründungstag der Kommunistischen Partei Chinas, die Geschichte der Partei zusammengefasst und erläutert, was die neuen Erkenntnisse des Zentralkomitees der KP Chinas hinsichtlich des hundertjährigen Kampfes unserer Partei zum Ausdruck gebracht hat. Die Resolution dieser Plenartagung soll diese neuen Erkenntnisse ebenfalls darlegen.

II. Ausarbeitungsprozess der Resolution

Im März dieses Jahres beschloss das Politbüro des ZK, auf der 6. Plenartagung des XIX. Zentralkomitees der KP Chinas die bedeutenden Erfolge und historischen Erfahrungen der Partei im Verlaufe ihres hundertjährigen Kampfes schwerpunktmäßig zu erforschen und allseitig zusammenzufassen. Es wurde eine Arbeitsgruppe für den Entwurf dieses Dokuments eingerichtet, als deren Leiter ich fungierte. Stellvertretende Leiter waren die Genossen Wang Huning und Zhao Leji. Zu den weiteren Mitgliedern zählten die einschlägigen führenden Genossen der Partei und des Staates sowie die Verantwortlichen der entsprechenden Abteilungen der Zentralregierung und der Lokalregierungen. Das Dokument wurde schließlich unter Leitung des Ständigen Ausschusses des Politbüros des ZK von uns gemeinsam verfasst.

Am 1. April verschickte das ZK das „Rundschreiben zur Einholung der Meinungen über die schwerpunktmäßige Erörterung der allseitigen Zusammenfassung der bedeutenden Erfolge und historischen Erfahrungen der Partei auf der 6. Plenartagung des XIX. Zentralkomitees der KP Chinas“. Es wurde zur Einholung von Meinungen an ausgewählte untergeordnete Stellen innerhalb und außerhalb der Partei übermittelt.

Die Rückmeldungen ergaben, dass die verschiedenen Regionen, Abteilungen und alle Seiten einhellig darin übereinstimmten, dass es eine feierliche historische und strategische Entscheidung des ZK ist, durch die 6. Plenartagung des XIX. Zentralkomitees der KP Chinas die bedeutenden Erfolge und historischen Erfahrungen der Partei im Verlauf des hundertjährigen Kampfes allseitig zusammenzufassen. Diese Entscheidung spiegelt deutlich, dass die Partei den festen Willen und große Entschlossenheit besitzt, die ursprüngliche Zielvorstellung und Mission zu beherzigen und die Lebenskraft und Vitalität der Partei zu bewahren. Sie verkörpert, dass die Partei die historische Initiative ergreift und Missions- und Verantwortungsbewusstsein besitzt, die Gesetzmäßigkeiten der historischen Entwicklung tiefgehend zu erfassen und die Entwicklung der Sache von Partei und Staat stets fest in die Hand zu nehmen. Sie spiegelt außerdem die weitsichtige Planung sowie die tiefgreifende Überlegung der Partei, auf der Gegenwart fußend den Blick gen Zukunft zu richten und Wert auf die Zusammenfassung und Anwendung der historischen Erfahrungen zu legen. Alle Seiten waren sich einig, dass diese Plenartagung großes Gewicht auf die Zusammenfassung der bedeutsamen Erfolge und historischen Erfahrungen der Partei im Verlauf ihres hundertjährigen Kampfes legt. In Bezug auf die wichtigen Fragen, die es in der Resolution zu erörtern und zu beantworten gilt, wurden viele gute Ansichten und Vorschläge vorgebracht.

Alle Regionen, Abteilungen und Seiten waren sich in folgenden Punkten vollkommen einig: Seit einhundert Jahren hat die Partei das chinesische Volk zusammengeschlossen und es bei ständigen Kämpfen in den historischen Perioden der Revolution, des Aufbaus und der Reform geführt. Dabei wurden herausragende Wunder geschaffen, die sowohl in der Entwicklungsgeschichte der chinesischen Nation als auch in der Entwicklungsgeschichte des Sozialismus der Welt und der Geschichte der menschlichen Gesellschaftsentwicklung ihres Gleichen suchen. Es wurde eine grundlegende Wende im Lauf der Geschichte der chinesischen Nation in der Neuzeit vollzogen und Partei und Volk haben ein grandioses Kapitel in der historischen Entwicklung des weltweiten Sozialismus geschaffen und erfolgreich neue Perspektiven für den Marxismus eröffnet. Dabei haben Partei und Volk unvergängliche Verdienste für die Verwirklichung des großartigen Wiederauflebens der chinesischen Nation errungen und bedeutende Beiträge zur Förderung des Fortschritts der Menschheit geleistet. Während ihres großartigen Marsches haben Partei und Volk äußerst reichliche und wertvolle historische Erfahrungen gesammelt. Es lohnt sich, diese systematisch zusammenzufassen. Alle Regionen, Abteilungen und Seiten haben vorgeschlagen, dass diese Plenartagung auf Grundlage der umfassenden Zusammenfassung der bedeutenden Erfolge und historischen Erfahrungen der Partei im Verlauf ihres hundertjährigen Kampfes besonderen Wert darauf legen soll, sowohl die historischen Erfolge und Veränderungen als auch die frischgewonnenen Erfahrungen in Bezug auf die Sache der Partei und des Staates im neuen Zeitalter zusammenzufassen.

Gemäß der Anordnung des Zentralkomitees der Partei hat die Arbeitsgruppe für den Entwurf der Resolution die wichtigen historischen Dokumente der Partei gewissenhaft studiert und die Meinungen und Vorschläge verschiedener Regionen und Abteilungen sowie aller Seiten vollauf einbezogen. Sie hat die wichtigen Fragen tiefgreifend untersucht und die Ausarbeitung der Resolution gewissenhaft durchgeführt.

Am 6. September wurde nach der auf einer Sitzung des Politbüros gefassten Entscheidung die Resolutionsvorlage zur Einholung von Meinungen den untergeordneten Stellen innerhalb der Partei in bestimmtem Umfang übermittelt. Dabei haben wir auch den Rat von Altgenossen der Partei eingeholt. Darüber hinaus wurden die Meinungen der Zentralkomitees aller demokratischen Parteien und der Verantwortlichen der Gesamtchinesischen Vereinigung der Industriellen und Kaufleute sowie parteiloser Persönlichkeiten gehört.

Die eingeholten Meinungen zeigten, dass alle Regionen, Abteilungen und Seiten der Resolutionsvorlage hohe Anerkennungen zollten. Grundrahmen und Hauptinhalt der Resolution fanden einhellige Zustimmung. Alle Seiten waren sich in folgenden Punkten vollkommen einig: Die auffälligsten Eigenschaften der Resolution bestehen darin, die Wahrheit in den Tatsachen zu suchen, Respekt vor der Geschichte zu zeigen, die ursprüngliche Zielvorstellung und Mission der Partei im Verlauf des hundertjährigen Kampfes widerzuspiegeln und in Übereinstimmung mit den historischen Fakten zu stehen. Die Erläuterungen und Bewertungen zu den bedeutenden Ereignissen sowie den wichtigen Sitzungen und Persönlichkeiten stehen im Einklang mit den bestehenden Erläuterungen und Feststellungen in den historischen Dokumenten der Partei und spiegeln zudem die seit dem XVIII. Parteitag erworbenen neuen Erkenntnisse des Zentralkomitees der KP Chinas über die Geschichte der Partei wider. Die in der Resolution formulierte Zusammenfassung über „Die historische Bedeutung des hundertjährigen Kampfes der Partei“ spiegelt die historischen Beiträge der Partei für China und die Menschheit allseitig, tiefgreifend und systematisch wider. Die Zusammenfassung über „Die historischen Erfahrungen des hundertjährigen Kampfes der Partei“ in der Resolution verbindet Geschichte, Gegenwart und Zukunft miteinander und ist deshalb sowohl von großer historischer Bedeutung als auch von wegweisender Bedeutung für die Gegenwart.

Alle Regionen, Abteilungen und Seiten waren sich vollkommen einig darüber, dass die Resolution eine politische Deklaration der chinesischen Kommunisten des neuen Zeitalters darstellt, die ursprüngliche Zielvorstellung und Mission zu beherzigen und den Sozialismus chinesischer Prägung beizubehalten und weiterzuentwickeln. Sie stellt einen Handlungsleitfaden dar, mit dem die Partei aus der Geschichte lernt, um eine bessere Zukunft zu schaffen und das großartige Wiederaufleben der chinesischen Nation zu verwirklichen. Die vorliegende Resolution hat denselben Ursprung wie die ersten beiden Resolutionen der Partei und hält mit der Zeit Schritt. Sie wird ohne Zweifel die ganze Partei dazu anspornen, noch größeren Ruhm im neuen Zeitalter und auf unserem neuen Marsch anzustreben.

Während der Einholung der Meinungen haben alle Regionen, Abteilungen und Seiten zahlreiche gute Ansichten geäußert und konstruktive Vorschläge unterbreitet. Die Arbeitsgruppe hat diese Anregungen Punkt für Punkt analysiert und nach Möglichkeit aufgenommen. Als Ergebnis wiederholter Nachforschungen und Überlegungen hat die Arbeitsgruppe schließlich insgesamt 547 Stellen in der Resolutionsvorlage geändert, damit sie die Meinungen und Vorschläge aller Regionen, Abteilungen und Seiten besser widerspiegelt.

Während der Ausarbeitung der Resolution hat der Ständige Ausschuss des Politbüros des ZK der KP Chinas drei und das Politbüro des ZK der KP Chinas hat zwei Sitzungen einberufen, um die Resolutionsvorlage zu prüfen, bevor die Fassung entstand, die dieser Plenartagung letztlich zur Prüfung eingereicht wurde.

III. Grundrahmen und Hauptinhalt der Resolution

Neben einer Einleitung und einem Schlusswort besteht die Resolution aus insgesamt sieben Teilen.

Teil 1: Erringung des großen Sieges in der neudemokratischen Revolution

Dieser Teil verdeutlicht, dass die Hauptaufgaben der KP Chinas in dieser Periode darin bestanden, gegen Imperialismus, Feudalismus und bürokratischen Kapitalismus zu kämpfen, um die nationale Unabhängigkeit und die Befreiung des Volkes zu erringen und so die wesentlichen gesellschaftlichen Voraussetzungen für die Verwirklichung des großartigen Wiederauflebens der chinesischen Nation zu schaffen. In diesem Teil wird der historische Hintergrund der Parteigründung analysiert. Der historische Prozess des revolutionären Kampfes im Anfangsstadium nach der Gründung der KP Chinas und in der Periode der Großen Revolution, in der Periode des Agrarrevolutionären Krieges, während des Widerstandskrieges gegen die japanische Aggression und des Befreiungskrieges und die in diesem Prozess unter Führung der Partei erzielten großen Erfolge werden in diesem Teil genauso zusammengefasst, wie die wichtigen Erfolge bei der Schaffung der Mao-Zedong-Ideen und der Durchführung und Förderung des Großprojekts des Parteiaufbaus. Die Resolution betont, dass wir mit der Gründung der Volksrepublik China nationale Unabhängigkeit, die Befreiung des Volkes und den großen Sprung von der Jahrtausende langen feudalen autokratischen Politik hin zur Volksdemokratie verwirklichen konnten. Durch ihren mutigen und zähen Kampf haben unsere Partei und unser Volk der Welt eindrucksvoll bewiesen, dass sich das chinesische Volk aufgerichtet hat und die Zeit, in der sich die chinesische Nation von anderen unterdrücken, ausbeuten und schikanieren lässt, ein für alle Mal der Vergangenheit angehört. Die Entwicklung Chinas ist dadurch in eine neue Ära eingetreten.

Teil 2: Vollendung der sozialistischen Revolution und Förderung des sozialistischen Aufbaus

Dieser Teil verdeutlicht, dass die Hauptaufgaben unserer Partei in dieser Periode darin bestanden, den Übergang von der Neuen Demokratie zum Sozialismus zu realisieren, die sozialistische Revolution zu vollziehen und den sozialistischen Aufbau voranzutreiben, um die grundlegenden politischen Voraussetzungen sowie auch die institutionelle Grundlage für das großartige Wiederaufleben der chinesischen Nation zu schaffen. Dieser Teil formt eine Zusammenfassung des historischen Prozesses, dass die Partei nach Gründung der Volksrepublik China das Volk dabei anleitete, eine Reihe ernster Herausforderungen zu meistern, die neue Staatsmacht zu konsolidieren, die sozialistische Umgestaltung erfolgreich zu verwirklichen, das sozialistische System zu errichten, den allseitigen, großangelegten sozialistischen Aufbau zu entfalten und neue Horizonte in der auswärtigen Arbeit zu eröffnen. Er bildet außerdem eine Zusammenfassung der in diesem Prozess erzielten großen Erfolge. Das Bemühen um die Verstärkung des Aufbaus der Regierungspartei und die dabei gesammelten ersten Erfahrungen werden resümiert. Auch werden die in dieser Periode erzielten schöpferischen theoretischen Ergebnisse dargestellt. Auf dieser Basis erfolgt schließlich eine wissenschaftliche Beurteilung der Mao-Zedong-Ideen. Es wird betont, dass es in dieser Periode durch die unter der Führung der Partei erzielten großen Erfolge gelang, Chinas großen Sprung von einem armen und rückständigen bevölkerungsreichen Land im Osten der Welt hin zu einem sozialistischen Staat zu verwirklichen. Durch ihren mutigen und zähen Kampf haben die KP Chinas und das chinesische Volk der Welt eindrucksvoll bewiesen, dass wir nicht nur in der Lage sind, eine althergebrachte Welt zu zerschlagen, sondern auch, eine neue Welt aufzubauen. Nur der Sozialismus kann China retten und nur der Sozialismus vermag es, China Entwicklung zu bringen.

Teil 3: Reform und Öffnung und sozialistische Modernisierung

Dieser Teil verdeutlicht, dass die Hauptaufgaben unserer Partei in dieser Periode darin bestanden, den richtigen Weg für Chinas sozialistischen Aufbau weiter zu erforschen, die gesellschaftlichen Produktivkräfte freizusetzen und zu entwickeln sowie das Volk aus der Armut zu befreien und es in kurzer Zeit zu Wohlstand zu führen. Ziel war es, institutionelle Garantien mit neuer Vitalität für das großartige Wiederaufleben der chinesischen Nation sowie auch die materiellen Voraussetzungen für eine schnelle Entwicklung zu schaffen. Es wird zudem die historische Bedeutung der 3. Plenartagung des XI. Zentralkomitees der KP Chinas betont. Die historischen Beiträge, die von den chinesischen Kommunisten jeweils unter den Genossen Deng Xiaoping, Jiang Zemin und Hu Jintao als ihren Hauptrepräsentanten geleistet wurden, werden hier zusammengefasst. Unsere beeindruckende, majestätisch vorwärtsschreitende Geschichte in der neuen Periode und die großen Erfolge, welche die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich gelenkt haben, werden in diesem Teil anhand verschiedener Aspekte dargestellt. So wurde unter Führung der Partei das Chaos im Land endgültig beseitigt und die Ordnung allseitig wiederhergestellt. Es gelang, das Theoriesystem des Sozialismus chinesischer Prägung zu begründen und die Reform und Öffnung sowie die sozialistische Modernisierung voranzubringen. Einer Reihe von Risiken und Bewährungsproben in Bezug auf Chinas Gesamtlage der Reform, Entwicklung und Stabilität wurde besonnen begegnet und die Wiedervereinigung unseres Landes wurde vorangebracht. Wir haben den Weltfrieden gewahrt und gemeinsame Entwicklung gefördert sowie das neue Großprojekt des Parteiaufbaus in Gang gebracht und vorangetrieben. Es wird betont, dass die in dieser Periode unter Führung der Partei erzielten großen Erfolge den großen Sprung der chinesischen Nation vom Aufrichten zum Wohlstand förderten. Durch ihren mutigen und zähen Kampf haben die Partei und das chinesische Volk der Welt eindrucksvoll bewiesen, dass Reform und Öffnung einen bedeutenden Schritt darstellen, der über die Zukunft und das Schicksal des heutigen Chinas entscheidet. Der Weg des Sozialismus chinesischer Prägung ist der richtige Weg, der China zu Entwicklung und Prosperität führt. Durch ihn hat China mit großen Schritten zum Zeitalter aufgeschlossen.

Teil 4: Eröffnung des neuen Zeitalters des Sozialismus chinesischer Prägung

Dieser Teil verdeutlicht, dass die Hauptaufgaben unserer Partei in dieser Periode darin bestehen, das erste der beiden Ziele „Zweimal hundert Jahre“ zu verwirklichen, nämlich die umfassende Vollendung des Aufbaus einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand, einen neuen Marsch zur Verwirklichung des zweiten Jahrhundertziels anzutreten, nämlich die umfassende Vollendung des Aufbaus eines großen und modernen sozialistischen Landes zu erreichen, und weiter in Richtung der Verwirklichung des großen Ziels des großartigen Wiederauflebens der chinesischen Nation vorwärtszuschreiten. Es wird erklärt, dass der Eintritt des Sozialismus chinesischer Prägung ins neue Zeitalter den neuen historischen Orientierungspunkt für die Entwicklung unseres Landes bildet. Die wichtigen Ergebnisse der theoretischen Innovationen seit dem XVIII. Parteitag werden in diesem Teil zusammengefasst. Die Lage, Risiken und Herausforderungen, mit denen sich die Partei im neuen Zeitalter konfrontiert sieht, werden tiefgehend analysiert. Auch wird anhand verschiedener Aspekte eine Zusammenfassung der historischen Erfolge und des historischen Wandels bei der Sache von Partei und Staat im neuen Zeitalter vorgenommen. Dieser Teil behandelt 13 Teilaspekte, die hauptsächlich die schöpferischen Gedanken, die reformbezogene Praxis, die bahnbrechenden Entwicklungen und die repräsentativen Erfolge der letzten neun Jahre umfassen, nämlich das Festhalten an der umfassenden Führung durch die Partei, die umfassende und strenge Führung der Partei, den Wirtschaftsaufbau, die umfassende Vertiefung der Reform und Öffnung, den politischen Aufbau, die umfassende gesetzesgemäße Verwaltung des Staates, den kulturellen Aufbau, den gesellschaftlichen Aufbau, den Aufbau der ökologischen Zivilisation, den Aufbau der Landesverteidigung und Armee, die Wahrung der nationalen Sicherheit, die Beibehaltung der Richtlinie „ein Land, zwei Systeme“ und das Vorantreiben der Wiedervereinigung des Vaterlandes sowie die außenpolitische Arbeit. Es wird betont, dass die in dieser Periode unter Führung der Partei erzielten großen Erfolge für das großartige Wiederaufleben der chinesischen Nation eine noch vollkommenere institutionelle Garantie, eine noch solidere materiale Grundlage und eine noch aktivere geistige Kraft geschaffen haben. Durch ihren mutigen und zähen Kampf haben Partei und Volk der Welt eindrucksvoll bewiesen, dass die chinesische Nation einen großen Sprung vom Aufrichten über Wohlstand bis hin zur Stärke vollzogen hat.

Teil 5: Die historische Bedeutung des hundertjährigen Kampfes der Partei

Auf Basis des umfassenden Rückblicks und der allseitigen Zusammenfassung des Verlaufs des hundertjährigen Kampfes der KP Chinas und der darin erreichten großen Erfolge wird in diesem Teil die historische Bedeutung des besagten Kampfes von noch höherer Warte aus zusammengefasst: Dieser Kampf hat die Zukunft und das Schicksal des chinesischen Volkes von Grund auf verändert, den richtigen Weg zur Verwirklichung des großartigen Wiederauflebens der chinesischen Nation geebnet, die große Lebenskraft des Marxismus bewiesen, ja letztlich hat er auch den Lauf der Weltgeschichte tiefgreifend beeinflusst sowie die KP Chinas dahingehend geformt, stets die Rolle eines Vorreiters der Zeit zu spielen. Die historischen Beiträge, die die Partei für das chinesische Volk, die chinesische Nation, den Marxismus, den Fortschritt der Menschheit und den Aufbau der marxistischen Partei geleistet hat, werden dargestellt. Diese fünf Aspekte, die hier zusammengefasst werden, fußen auf den Gegebenheiten unseres Landes und lenken gleichzeitig den Blick auf die Zukunft der Menschheit. Sie verkörpern die Beziehungen zwischen unserer Partei und dem chinesischen Volk und der chinesischen Nation sowie auch die Beziehungen zwischen unserer Partei und dem Marxismus, dem Sozialismus der Welt und der Entwicklung der menschlichen Gesellschaft. Dadurch werden die historische, theoretische und praxisbezogene Logik des hundertjährigen Kampfes der KP Chinas miteinander verbunden.

Teil 6: Die historischen Erfahrungen aus dem hundertjährigen Kampf der Partei

Zehn historische Erfahrungen, die von grundlegender und langfristig anleitender Bedeutungen sind, werden in diesem Teil zusammengefasst, nämlich an der Führung der Partei sowie an dem Prinzip, die Bevölkerung an erste Stelle zu setzen, festzuhalten, die theoretische Erneuerung sowie die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit beizubehalten sowie am chinesischen Weg, an der Bewahrung eines offenen geistigen Horizontes, an Pioniergeist und Innovation, dem Mut zum Kampf, der Einheitsfront und der auf sich selbst bezogenen Revolution festzuhalten. Diese zehn Erfahrungen verbinden sich miteinander und bilden ein systematisches, organisches Ganzes. Sie geben den Blick frei auf die grundlegende Garantie für den anhaltenden Erfolg der Sache von Partei und Volk und bilden eine Kraftquelle, die unsere Partei fortwährend unbesiegbar macht. Auch stellen sie die wesentlichen Gründe dafür dar, weshalb es unserer Partei gelungen ist, in der Geschichte stets die Initiative zu ergreifen. Und sie formen zudem den grundlegenden Weg zur Wahrung der Fortschrittlichkeit und Reinheit unserer Partei sowie dazu, dass unsere Partei stets an der Spitze des Zeitalters steht. Es wird betont, dass die genannten zehn historischen Erfahrungen wertvolle Erfahrungen darstellen, die im Zuge der langfristigen Praxis gesammelt wurden. Es handelt sich um von der Partei und dem Volk gemeinsam geschaffene geistige Schätze, die wir noch stärker wertschätzen und langfristig umsetzen sowie in der Praxis des neuen Zeitalters unaufhörlich bereichern und weiterentwickeln müssen.

Teil 7: Die KP Chinas im neuen Zeitalter

Mit Blick auf die Verwirklichung des zweiten Jahrhundertziels wird betont, dass die ganze Partei die festgelegten Ziele mit Beharrlichkeit und konzentrierten Kräften verwirklichen muss. Wir müssen das großartige Wiederaufleben der chinesischen Nation mit der nüchternen Gewissheit vorantreiben, dass man beim Zurücklegen einer Hundert-Meilen-Strecke nach neunzig Meilen gerade einmal die Hälfte des Weges hinter sich hat. Wir müssen an den Grundtheorien, der Grundlinie und der Grundkonzeption der Partei festhalten, auf der neuen Entwicklungsphase fußen, das neue Entwicklungskonzept umsetzen, ein neues Entwicklungsgefüge gestalten und die Entwicklung hoher Qualität vorantreiben. Es gilt, gut koordinierte Schritte zu unternehmen, um unser Volk wohlhabend, unsere Nation stark und unser Land schön zu machen. Die Partei muss stets ihre engste Verbindung mit der Bevölkerung aufrechterhalten und die grundlegenden Interessen der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung gut verwirklichen, wahren und entwickeln. Die ganze Partei muss sich zudem fest ins Gedächtnis prägen, dass fortbesteht, wer sich auf Ernstfälle einstellt, und untergeht, wer sich in falscher Sicherheit wiegt. Es gilt, immer wieder für die Zukunft zu planen und auch in Friedenszeiten die Gefahren zu bedenken. Wir müssen das neue Großprojekt des Parteiaufbaus im neuen Zeitalter weiter vorantreiben. Die Resolution betont außerdem, dass der grundlegende Plan, dass es immer Nachfolger für unsere Sache geben muss, gut anzupacken ist. Alle Parteimitglieder, die ganze Armee und die Bevölkerung aller Nationalitäten des ganzen Landes werden dazu aufgerufen, die Leiden und Errungenschaften der Vergangenheit nicht zu vergessen und bezüglich unserer Mission und Verantwortung der Gegenwart nicht zu enttäuschen. Wir müssen unseren großartigen Zukunftsträumen gerecht werden, Lehren aus der Geschichte ziehen, die Zukunft gemeinsam gestalten, mit zähem Fleiß hart arbeiten und mutig und entschlossen voranschreiten, um weiter für die Verwirklichung des zweiten Jahrhundertziels und des Chinesischen Traums vom großartigen Wiederaufleben der chinesischen Nation zu kämpfen.

Genossen! Hauptaufgabe dieser Plenartagung ist es, die Resolution zu prüfen und zu verabschieden. Lasst uns der Forderung des Zentralkomitees Folge leisten und sie in die Tat umsetzen. Wir müssen Geschichte, Gegenwart und Zukunft miteinander verbinden und sie gut anpacken, tiefgehende Überlegungen anstellen und tiefgreifende Diskussionen führen. Wir müssen uns auf die Resolution konzentrieren, unsere Weisheit bündeln und konstruktive Ratschläge unterbreiten. Lasst uns diese Plenartagung gemeinsam zum Erfolg führen und die vorliegende Resolutionsvorlage gut verbessern!

 

010020071360000000000000011100001310314547