China fügt weitere Veranstaltungsorte für Wissenschaftspopularisierung hinzu

German.news.cn| 25-11-2021 16:47:57| 新华网
German.news.cn| 25-11-2021 16:47:57| 新华网

BEIJING, 23. November (Xinhuanet) -- China habe im Jahr 2020 weitere Veranstaltungsorte und Museen für Wissenschaftspopularisierung eröffnet, so ein kürzlich vom Ministerium für Wissenschaft und Technologie veröffentlichter nationaler Bericht über die Wissenschaftspopularisierung.

Im Jahr 2020 verfügte das Land über 1.525 Wissenschafts- und Technologiestandorte und Museen, 48 mehr als im Jahr 2019. Die Gesamtfläche dieser Veranstaltungsorte erreichte rund 5,5 Millionen Quadratmeter, ein Plus von 2,28 Prozent gegenüber 2019.

Bis 2020 betrug die Anzahl der Mitarbeiter für Wissenschaftspopularisierung landesweit 1,813 Millionen, was einem Rückgang von 3,08 Prozent gegenüber 2019 entspreche. Die Personalstruktur habe sich jedoch weiter verbessert, heißt es in dem Bericht.

Im Jahr 2020 wurden 8.328 wissenschaftliche Forschungseinrichtungen, darunter nationale Labors, Ingenieurzentren, Analysezentren, Testzentren und wissenschaftliche Datenzentren für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, die mehr als 11,55 Millionen Besucher empfingen, 21,89 Prozent mehr als 2019.

Veranstaltungen sowohl online als auch in physischer Form, darunter Vorträge, Ausstellungen und Wettbewerbe, seien eingeführt worden, um wissenschaftliches Wissen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, heißt es in dem Bericht.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Mehr Fotos

010020071360000000000000011100001310332356