Sechs globalen Probleme im Jahr 2022 zu lösen

German.news.cn| 10-01-2022 10:35:27| 新华网
German.news.cn| 10-01-2022 10:35:27| 新华网

Das Foto zeigt Bildschirme mit Diagrammen zu den vom Internationalen Währungsfonds aktualisierten Wachstumsprognosen, Arlington, Virginia, USA, 27. Juli 2021. (Xinhua/Liu Jie)

BEIJING, 10. Januar (Xinhua) -- Das Jahr 2021, das geprägt von der grassierenden COVID-19-Pandemie mit ihren verschiedenen Varianten war, hinterlässt eine Reihe von ungelösten globalen Problemen.

Die Erholung der Weltwirtschaft stand im vergangenen Jahr vor ernsthaften Herausforderungen wie der Inflation, der Verschlechterung der Beziehungen zwischen Russland und dem Westen sowie den festgefahrenen Atomgesprächen mit dem Iran.

Doch mit Blick auf das Jahr 2022 sind Lösungen für diese scheinbar unlösbaren Probleme in Sicht.

COVID-19-PANDEMIE UND WELTWIRTSCHAFT

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Gesamtzahl der bestätigten Fälle und Todesfälle durch COVID-19 weltweit 280 Millionen beziehungsweise 5,41 Millionen überschritten. Die Omikron-Variante hat sich in mehr als 110 Ländern und Regionen der Welt ausgebreitet.

Der Schlüssel zum Ende der Pandemie liegt darin, die Impfungen weltweit zu beschleunigen. Die für die Verteilung zuständige Gruppe des COVID-19-Impfprogramms der WHO rief kürzlich dazu auf, bis Mitte 2022 in allen Ländern der Welt eine Durchimpfungsrate von 70 Prozent zu erreichen. Bisher hat China fast zwei Milliarden Impfdosen an mehr als 120 Länder und internationale Organisationen geliefert, was einem Drittel des gesamten weltweiten Impfstoffverbrauchs außerhalb Chinas entspricht.

Während China die meisten Impfstoffe für andere Länder bereitstellt, haben die Industrieländer, einschließlich der USA, zu große Impfstoffvorräte angelegt, was die gerechte Verteilung von Impfstoffen auf der ganzen Welt vor große Herausforderungen stellt.

Die Immunitätslücke ist derzeit das größte Hindernis bei der Überwindung der Pandemie. Nur fünf Prozent der Bevölkerung in einkommensschwachen Ländern sind vollständig geimpft.

Ob sich die internationale Gemeinschaft im Kampf gegen die Pandemie zusammenschließen und zusammenarbeiten kann und ob die USA und weitere Länder ihrer Verantwortung gerecht werden, wird im Jahr 2022 in hohem Maße darüber entscheiden, ob die Menschheit die Pandemie so schnell wie möglich überwinden kann.

Das Center for Economics and Business Research, einer der führenden Wirtschaftsberater Großbritanniens, sagt voraus, dass die Weltwirtschaft im Jahr 2022 erstmals die Marke von 100 Billionen US-Dollar überschreiten wird, zwei Jahre früher als bisher prognostiziert.

Es wird jedoch erwartet, dass Herausforderungen wie ein Wiederaufleben der Pandemie, Engpässe in der Versorgungskette, steigende Inflation und Differenzierung der Erholung die Weltwirtschaft auch im Jahr 2022 beeinträchtigen werden. Der Spillover-Effekt der restriktiven Geldpolitik der USA und anderer fortgeschrittener Volkswirtschaften dürfte ebenfalls weitere Risiken für die Weltwirtschaft mit sich bringen.

Die US-Notenbank Fed hat die Ankäufe von Vermögenswerten aufgrund der hohen Inflation weiter reduziert und wird die Ankäufe von Anleihen voraussichtlich im März 2022 beenden.

Darüber hinaus wird die Fed die Zinssätze im Jahr 2022 wohl dreimal anheben, was voraussichtlich erhebliche Auswirkungen auf die weltweiten grenzüberschreitenden Kapitalströme, die Vermögenspreise und die Stabilität der Wechselkurse haben dürfte. Einige Schwellen- und Entwicklungsländer dürften daher mit Risiken wie Kapitalabflüssen und Währungsabwertung konfrontiert sein, die die wirtschaftliche Erholung bremsen können.

Ermutigend ist, dass die chinesische Wirtschaft trotz der Unsicherheiten weiterhin stetige Fortschritte macht und der weltweiten Erholung nach wie vor Vertrauen und Dynamik verleiht.

ZUKUNFT DER RUSSISCH-WESTLICHEN BEZIEHUNGEN UND DEUTSCH-FRANZÖSISCHER "MOTOR"

Die Beziehungen zwischen Russland und den westlichen Ländern traten 2021 in eine "Eiszeit" ein, als die beiden Parteien sich eine heftige Auseinandersetzung im Zusammenhang mit der Ukraine lieferten.

Der russische Präsident Wladimir Putin sagte kürzlich, dass Russland in der Pattsituation im Streit mit den USA über die Ukraine keinerlei Spielraum für einen Rückzug habe und zu einer harten Reaktion gezwungen wäre, wenn der Westen seine "aggressive Linie" nicht aufgeben würde.

Die USA haben in letzter Zeit die Gefahr eines Krieges zwischen Russland und der Ukraine aufgebauscht, um die Beziehungen zwischen Russland und Europa weiter zu untergraben und den Einfluss der USA in Europa zu stärken.

In der Folge wurden die Beziehungen zwischen Russland und Europa komplizierter. Wenn die Europäische Union (EU) in Zukunft mit den USA zusammenarbeitet und Sanktionen gegen das russisch-deutsche Erdgaspipeline-Projekt Nord Stream 2 oder gegen das russische Finanzsystem verhängt, werden die Energiesicherheit und die finanzielle Stabilität der EU mit Sicherheit beeinträchtigt.

Chinesische Unternehmen für Unterhaltungselektronik haben technologische Innovationen genutzt, um die diversifizierte Entwicklung von Marken zu erleichtern, was zu einem allgemeinen Anstieg des Marktanteils der chinesischen Industrie für Unterhaltungselektronik geführt hat.

Die CES 2022 begann am Mittwoch in Las Vegas inmitten einer weiteren Welle der COVID-19-Pandemie.

An der weltweit führenden Technologiemesse nahmen mehr als 2.300 Aussteller teil, darunter 800 Start-ups sowie Hunderte von Branchenexperten.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

010020071360000000000000011100001310416814