Waldbrand im Berliner Grunewald und Explosionen auf Polizei-Sprengplatz - Xinhua | German.news.cn

Waldbrand im Berliner Grunewald und Explosionen auf Polizei-Sprengplatz

2022-08-06 16:11:29| German.news.cn
2022-08-06 16:11:29| German.news.cn

BERLIN, 5. August (Xinhua) -- Feuerwehrleute bekämpfen noch immer einen Brand, der am frühen Donnerstagmorgen im Berliner Grunewald ausgebrochen ist. Auf einem Sprengplatz der Polizei kam es zu zahlreichen Explosionen.

Etwa 15.000 Quadratmeter Wald würden brennen, teilte die Feuerwehr der deutschen Hauptstadt auf Twitter mit und fügte hinzu: "Es kommt zu Explosionen." Ein Sperrradius von rund 1.000 Metern sei um den Brandherd herum festgelegt worden.

Ein Polizeihubschrauber und eine Drohne unterstützen die Koordination des Einsatzes. Nach Angaben der Feuerwehr wurden auch ein Löschhubschrauber und gepanzerte Fahrzeuge der Bundeswehr hinzugezogen.

Feuerwehrsprecher Thomas Kirstein sagte, man benötige noch weitere Informationen über den Zustand des Geländes und fügte hinzu: "Der Einsatz wird lange dauern."

Unterdessen sagte der Sprecher der Berliner Feuerwehr, James Klein, gegenüber der Deutschen Welle, dass im Grunewald Munition, Feuerwerkskörper und andere explosive Gegenstände gelagert würden.

Der Sprengplatz Grunewald werde seit 1950 als solcher betrieben. Alternative Nutzungsflächen seien in Berlin nicht vorhanden oder nicht genehmigungsfähig, teilte die Polizei mit. "Auch in Brandenburg wurden Flächen geprüft, diese konnten jedoch keine vergleichbaren Lagerkapazitäten bieten."

Deutschland wird derzeit von einer Hitzewelle mit Rekordtemperaturen heimgesucht. Mit Ausnahme einiger Küstenregionen warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag vor starker Hitzebelastung im ganzen Land.

"Der Wald ist knochentrocken", sagte Jan Thomsen, Sprecher der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz, und erklärte, die Wälder hätten sich von den vergangenen Dürreperioden nicht erholen können.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Mehr Fotos