Wildlebende Riesenpanda-Mutter mit Jungtier im Südwesten Chinas gefilmt - Xinhua | German.news.cn

Wildlebende Riesenpanda-Mutter mit Jungtier im Südwesten Chinas gefilmt

2022-12-06 10:57:56| German.news.cn
2022-12-06 10:57:56| German.news.cn

Das von einer Infrarotkamera aufgenommene Foto zeigt einen wilden Riesenpanda in der Tangjiahe-Region des Giant Panda National Parks in der Provinz Sichuan im Südwesten Chinas, 26. Mai 2022. (Tangjiahe-Region des Giant Panda National Parks /Handout via Xinhua)

CHENGDU, 5. Dezember (Xinhua) -- Infrarotkameras in einem Naturschutzgebiet in der südwestchinesischen Provinz Sichuan haben Aufnahmen einer wild lebenden Riesenpanda-Mutter mit ihrem Jungtier gemacht. Dies ist eine seltene Aufnahme der normalerweise einzelgängerischen Art.

Die Videoaufnahmen zeigen ein erwachsenes Riesenpanda-Weibchen, das im Wald des Tangjiahe National Nature Reserve spazieren geht und die Umgebung mit wachsamen Augen beobachtet. Ihr folgt ein Panda-Jungtier, das in die Kameras stolpert.

Die Mitarbeiter des Reservats entdeckten die Videos kürzlich, als sie die von den Kameras im vierten Quartal dieses Jahres gesammelten Daten durchgingen.

"Das Jungtier ist schätzungsweise etwa ein Jahr alt. Dieser Winter könnte der letzte sein, den es mit seiner Mutter verbringt", sagte Huang Yan vom Staatlichen Schutz- und Forschungszentrum für Riesenpandas.

Experten wiesen darauf hin, dass wildlebende Riesenpandas in der Regel von ihren Müttern aufgezogen werden und diese erst im Alter von zwei Jahren verlassen, um selbstständig zu leben.

Die Kameras haben in diesem Jahr zahlreiche Videoaufnahmen und Bilder von Riesenpandas in dem Gebiet aufgezeichnet. Dies zeigt, dass die Population dieser Tierart in dem Reservat zunimmt.

Das Tangjiahe-Reservat liegt im Kreis Qingchuan, ist etwa 40.000 Hektar groß und Teil des Giant Panda National Parks. Es ist ein umfassendes Naturreservat, das dem Schutz der Riesenpandas und ihrer Lebensräume gewidmet ist. 

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Mehr Fotos